Kategorie: Projektupdate · 18. Februar 2021

Selbstversorgung im eigenen Garten

functnadmin

Immer frische Kräuter und Gemüse parat zu haben, ist für viele Menschen nur schwer zu realisieren. Pflanzen in Balkonbeeten bekommen oft nicht ausreichend Sonne und den nährreichen Boden, um zu wachsen und Früchte zu tragen. Trotzdem wächst in vielen Menschen der Wunsch heran, sich mit einem eigenen Beet selbst zu versorgen und saisonabhängig anzupflanzen.
Durch einen eigenen Garten kann dieser Wunsch aber gedeihen und sich zu einem wunderschönen und nachhaltigen Selbstversorger-Paradies entwickeln.

Hauseigentümer erfüllen sich diesen Wunsch schon seit langem und verwandeln ihren Garten in ein Anbaugebiet für verschiedene Gemüse- und Obstsorten. Durch Trompeter Family können auch Sie sich Ihren Traum von Garten erfüllen. Wir geben Ihnen Tipps und nehmen Sie mit auf eine Reise in ein gesundes und nachhaltiges Leben mit Hilfe des eigenen Gartens.

Saisonaler Anbau

Ein eigenes Beet im Garten erlaubt nicht nur eine gesunde Lebensweise, sondern tut auch der Natur gut. Es ist als Hobbygärtner unvermeidlich, sich mit dem Klima zu beschäftigen. Dadurch lässt sich herausfinden, welche Pflanzen im Frühling blühen und welche sogar den Winter überstehen. Beliebtes Frühlings- und Sommergemüse sind Tomaten, Salat und Radieschen. Brokkoli lässt sich sogar bis in den Winter hinein ernten.
Aber auch Bäume und Sträucher lassen sich wunderbar im eigenen Garten pflanzen. Sie bieten nicht nur genügend Schatten und Sichtschutz, sondern füllen sich im Sommer mit köstlichen Früchten.
Nutzen Sie Ihren Garten für die eigene Versorgung und bringen Sie dadurch Geschmäcker von draußen nach drinnen, in ihr Zuhause.

Tipp: Legen Sie sich einen Aussaats- und Erntekalender zu, um das Jahr schon im Voraus zu planen. So verpassen Sie die kurzen Zeitfenster mancher Nutzpflanzen nicht und sind für jedes Monat bestens vorbereitet.

Hochbeete zur Selbstversorgung

Sehr einfach zu bauen und in jeden Garten wunderbar integrierbar sind Hochbeete. Sie bieten die nötige Substanz um Ihre Pflanzen in Höchstform zu bekommen. Mit ein paar Balken, genügend Erde und natürlichem Dünger können Sie Ihrem Gemüse beim Wachsen zusehen. Dabei spielt es keine Rolle, wie groß oder klein, verwinkelt oder offen ihr Garten ist. Ein Hochbeet selbst zu bauen, bedeutet auf die natürliche Struktur Ihres Gartens einzugehen. Auf diese Weise können Sie den Ihnen zur Verfügung stehenden Platz wunderbar nutzen.
Informieren Sie sich, wie viel Platz jede Pflanze braucht. Wenn Sie hier sorgfältig planen, bekommen alle Pflanzen in Ihrem Hochbeet genügend Licht.

Tipp: Schrecken Sie nicht davor zurück, einfach auszuprobieren – kein Meister ist vom Himmel gefallen. Wenn Sie Ihre Pflanzen aufmerksam beobachten, werden Sie merken, was ihnen gut tut und sie gekonnt umsorgen.

Lebensmittel und Geschmack

Einer der Lieblingsmomente eines jeden Hausbesitzers ist es, wenn der Garten Früchte trägt – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Geschmäcker Ihres eigens hochgezogenen Gemüses sind besser als jedes Bio-Gemüse, weil Sie schmecken werden, wie viel Pflege und Ausdauer dahinter steckt. Lassen Sie sich auf die Vielfalt von Geschmäckern ein und werden Sie erfinderisch. Beispielsweise könnte es passieren, dass all Ihre Tomatenpflanzen zur gleichen Zeit reifen – was tun mit so vielen Tomaten?
Durch die Saisonalität gehen Sie anders mit Ihren Lebensmitteln um und leben nachhaltiger. Sie verwerten auf ein Mal viel Gemüse, und können die Zeit nutzen, um tolle Sugos, Suppen, Soßen, Marmeladen und Chutneys vorzubereiten. Der Geschmack bleibt Ihnen erhalten und intensiviert sich. Durch ihre selbst gemachten Speisen schmecken Sie sogar noch im Winter den Sommer.

Tipp: Sollte keine Zeit bleiben, um Ihr reifes Gemüse und Obst zu verkochen, können Sie dieses im Gefrierfach frisch halten. Was oft vergessen wird, ist, dass fast jedes Gemüse und Obst eingefroren werden kann, um es zu einem späteren Zeitpunkt zu verkochen.

Pflanzen und Ernten als Familienaktivität

Beziehen Sie Ihre ganze Familie in die Pflege Ihres Beetes mit ein! Kinder lernen sehr viel und auch kleine Aufgaben, wie das Gießen der Pflanzen können Ihnen übergeben werden. Der Natur nahe zu sein und eine Pflanze über Monate heranwachsen zu sehen, um sie schließlich zu genießen, stärkt das Nachhaltigkeitsgefühl von Kindern. Sie dürfen Verantwortung übernehmen und sind stolz auf Ihren gemeinsamen Garten.
Aber auch bei der Ernte und der Verarbeitung der Garten-Produkte sollten Kinder inkludiert werden. Während Ihre Kinder ernten, können Sie das Gemüse und Obst verkochen und übertragen Ihrem Kind somit eine wichtige Aufgabe.

Tipp: Überlassen Sie Ihren Kindern einen kleinen Teil des Hochbeetes, in welchem sie einsetzen dürfen, was sie wollen. So steigt ihr Verantwortungsgefühl und vielleicht überraschen Ihre Kinder Sie sogar mit ihrem grünen Daumen.

Wenn Sie Ihren Garten vielfältig nutzen und Geschmack von draußen nach drinnen bringen, stellt dies eine bereichernde Erfahrung für Sie und Ihre Familie da. Der Nachhaltigkeitsgedanke wächst, Sie sparen Geld und investieren Zeit in eine erfüllende Freizeitaktivität, die Sie mit frischem Obst und Gemüse belohnt.
Mit Trompeter Family erfüllen Sie sich den Traum von Eigenheim – Ihr gesunder Garten ist unser Ziel.